1. Forschung & Lehre
  2. Campus-News
  3. Personen
Quantencomputing ist eine Zukunftstechnologie. Die TU Hamburg leistet hierfür mit ihrer Elektrotechnik, Mikrosystemtechnik und Informatik einen essentiellen Beitrag.

Die zweite Quantenrevolution - Hamburg auf dem Weg zur Quantum Innovation Capital (QUIC) Initiative Quantum Innovation Capital erfolgreich gestartet

Wie lässt sich der optimale Weg von Millionen von Containern nahezu in Echtzeit berechnen? Welche Wirkstoffkombinationen sind für die Entwicklung neuer Medikamente entscheidend? Wie lassen sich die effizientesten Flugrouten weltweit planen? Dies sind Fragen, bei deren Beantwortung wir heute schnell an die Grenzen unserer technischen Leistungsfähigkeit kommen.

Vom 21. bis 23. September veranstaltet die TU Hamburg die HICL 2022.

Anpassungsfähig und nachhaltig – Lieferketten von morgen - HICL-Konferenz an der TU Hamburg

An der Technischen Universität Hamburg findet vom 21. bis zum 23. September die 16. Hamburg International Conference of Logistics (HICL) 2022 statt. Unter dem diesjährigen Motto „Changing Tides: The New Role of Resilience and Sustainability in Logistics and Supply Chain Management” haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Vertreterinnen und Vertreter der Logistik-Branche …

Die TU Hamburg ist Teil des Verbundvorhabens 'Ligeti-Zentrum' und erhält eine Förderung der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschulen“.

TU Hamburg erhält Förderung der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschulen“

Hamburgs Forschende haben ein gemeinsames Ziel. Sie möchten im Rahmen eines interdisziplinären Transferzentrums zukunftsweisende Ideen und Konzepte für die Gesellschaft entwickeln. An der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Kunst wurde dafür das „Ligeti-Zentrum“ ins Leben gerufen. Daran beteiligt sind Wissenschaftler*innen …

Die Studentinnen Fenja Stiller, Melina Salimi, Magdalena Willsch und Katja Glismann der TU Hamburg freuen sich über die Auszeichnung.

Medizin mit innovativer Technik voranbringen - TU-Studentinnen erhalten Auszeichnungen

Auf der 17. Hamburger Studierendentagung zur Innovativen Medizin und Biotechnologie wurden vier Studentinnen der Technischen Universität Hamburg für ihre herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten von Staatsrätin Dr. Eva Gümbel der Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke ausgezeichnet. Die angehenden Nachwuchswissenschaftlerinnen setzten sich mit ihren Beiträgen zu Prothesen und Implantaten …

Ingomar Kelbassa, Professor für die Industrialisierung smarter Werkstoffe an der TU Hamburg und Institutsleiter der Fraunhofer-Einrichtung für Additive Produktionstechnologien IAPT.

Von der Invention zur Innovation - Ingomar Kelbassa ist neuer Professor an der TU Hamburg

Gleichzeitig mit der Professur am Institut für Industrialisierung smarter Werkstoffe im Studiendekanat Maschinenbau der Technischen Universität Hamburg übernimmt Ingomar Kelbassa die Institutsleitung der Fraunhofer-Einrichtung für Additive Produktionstechnologien IAPT. Mit dieser gemeinsamen Berufung startet eine dekanatsübergreifende Kooperation.

Institute

1.
2.

Forschungsschwerpunkte

Nächste Veranstaltungen

Das Wichtigste für ...

Hier finden Sie kompakte Informationen. Auf der folgenden Übersichtsseite haben wir das Wichtigste für Sie zusammengestellt.

Die TUHH auf …

Partner der TUHH

  • Zertifikat seit 2013 - audit familiengerechte hochschule
  • Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
  • Gefördert durch Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages
  • eXist - Existenzgründungen aus der Wissenschaft
  • Europäischer Sozialfonds für Deutschland
  • Europäische Union