1. Forschung & Lehre
  2. Campus-News
  3. Personen

Quantencomputing: Bundesregierung baut Förderung aus - Große Wachstumschance für den Hamburger Innovationsstandort

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben heute bekannt gegeben, dass sich die Bundesregierung darauf verständigt hat, Quantentechnologien und Quantencomputing stärker zu fördern.

Mit dem Norddeutschen Reallabor sollen die Hamburger Energiesysteme klimaschonend weiterentwickelt werden.

Klimaneutrale Energie für Hamburg - TU Hamburg mit drei Projekten am Norddeutschen Reallabor beteiligt

Das Norddeutsche Reallabor ist eines der größten Reallabore der Energiewende. Ziel der Länder Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ist es, zukunftsfähige Lösungen für die Industrie, den Verkehr und die Wärmeversorgung auf Basis von grünem Wasserstoff zu entwickeln. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität Hamburg sind in drei Arbeitsgruppen an dem Verbundvorhaben beteiligt und arbeiten an der ganzheitlichen, …

Lectures for future.

Lectures for Future - Digitale Vorlesungsreihe für mehr Nachhaltigkeit

Der Schutz der Umwelt ist eine globale Herausforderung. 2015 hat die Weltgemeinschaft deshalb 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung verabschiedet: die Sustainable Development Goals. Wie diese Nachhaltigkeitsziele erreicht werden können, vermitteln Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität Hamburg in der frei verfügbaren …

Das TaBuLa-Shuttle ist in der Kategorie 'Neue Mobilität' des Deutschen Ingenieurpreises Straße und Verkehr 2021 nominiert.

TaBuLa beim Deutschen Ingenieurpreis nominiert!

Dieses Jahr gehört das Projekt TaBuLa (Testzentrum für autonome Busse im Kreis Herzogtum Lauenburg) zu den ausgewählten Nominierungen in der Kategorie „Neue Mobilität“ des Deutschen Ingenieurpreises Straße und Verkehr 2021. Das Projektteam hofft auf den Sieg, um so zusätzliche Aufmerksamkeit auf die bereits gewonnenen und zukünftig generierten Ergebnisse im innovativen Feld des automatisierten und vernetzten ÖPNV zu erreichen. "Es wäre ein tolles Dankeschön an das große Projektteam, das in den letzten vier …

Die traceless-Gründerinnen Johanna Baare (links) und Dr. Anne Lamp.

Nachhaltige Plastik-Alternative aus Getreideabfällen - traceless-Startup an der TU Hamburg erhält Millionen-Finanzierung

Mehr als acht Millionen Plastikpartikel landen täglich in den Ozeanen. Das kann schwerwiegende Schäden für die Umwelt verursachen, denn Plastik ist langlebig und benötigt mehr als 100 Jahre, um sich komplett zu zersetzen. Das Startup „traceless“ an der Technischen Universität Hamburg möchte das ändern und hat ein nachhaltiges Material als Alternative für Plastik und Biokunststoffe entwickelt, das …

Institute

1.
2.

Forschungsschwerpunkte

Nächste Veranstaltungen

Das Wichtigste für ...

Hier finden Sie kompakte Informationen. Auf der folgenden Übersichtsseite haben wir das Wichtigste für Sie zusammengestellt.

Die TUHH auf …

Partner der TUHH

  • Zertifikat seit 2013 - audit familiengerechte hochschule
  • Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
  • Gefördert durch Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages
  • eXist - Existenzgründungen aus der Wissenschaft
  • Europäischer Sozialfonds für Deutschland
  • Europäische Union